Historischer Grand Prix von Monaco: Platz da, Formel 1, hier kommen die Oldies – Tas

Historischer Grand Prix von Monaco: Platz da, Formel 1, hier kommen die Oldies

von Esther Hetzert am 3. Mai 2016

tas_trends-art-style_Grand Prix Historique

Wer denkt, das große Formel 1-Rennen ist der einzige Renn-Event, der in Monaco ein Publikumsmagnet ist, der irrt gewaltig. Oldtimer können durchaus mithalten mit modernen Rennflitzern der Formel 1. Zwar nicht in Sachen Motorleistung und Geschwindigkeit, wohl aber, was das allgemeine Interesse angeht.

Rund zwei Wochen, bevor Rosberg, Hamilton & Co. in dem Fürstentum aufs Gaspedal drücken, treffen sich Oldtimer-Fans aus aller Welt in Monte Carlo, um beim Historischen Preis von Monaco dabei zu sein. Im Gegensatz zur Formel 1 gehen zwischen dem 13. und 15. Mai nur Oldtimer an den Start – und das bereits zum 10. Mal. Auf der 3,34 Kilometer langen Piste versprühen die Fahrer in ihren historischen Fahrzeugen also nicht nur Benzinduft, sondern auch einen guten Hauch Nostalgie. Übrigens fahren die Oldtimer exakt dieselbe Strecke, die die Formel 1-Fahrer zwei Wochen später, am 29. Mai, ebenfalls zurücklegen.

Foto: ACM Michael Alesi

Foto: ACM Michael Alesi

Nur Rennwagen bis Baujahr 1976 sind erlaubt

Locker 50 Jahre Automobilgeschichte rauschen an den drei Tagen an den Besuchern vorbei. 2016 wird es insgesamt sieben Rennen in unterschiedlichen Kategorien geben. Zum historischen Grand Prix zugelassen sind Formel 1-Wagen bis Baujahr 1976, Rennsportwagen von 1952 bis 1955 sowie Formel Junior-Boliden von 1958 bis 1960. Fahrer aus über 20 Ländern treten gegeneinander an. Außerhalb des Wettbewerbs wird es außerdem eine Parade von noch älteren Fahrzeugen geben, den so genannten Pre-war Grand-Prix Cars.

Vom einmaligen Event zum regelmäßigen Publikumsmagneten

Seine Premiere hatte das einzigartige Rennen im Jahr 1997. Anlass war die 700-jährige Regentschaft der Fürstenfamilie Grimaldi. Die Idee aber hatte der 2005 verstorbene Rainier III selbst. Auf Wunsch des Fürsten, der selbst Autonarr und Formel 1-Fan war, wurde der historische Grand Prix von Monaco aus der Taufe gehoben. Zunächst als einmalige Motorsportveranstaltung geplant, entpuppte die das historische Rennen als heimlicher Star, der die Massen anzog. Seither veranstaltet der Automobile Club de Monaco das Rennen im Zwei-Jahres-Turnus.

Wer live dabei sein möchte, sollte sich sputen. Die Tickets sind heiß begehrt. Unter anderem bekommt man sie auf der offiziellen Webseite der Veranstalter: https://www.monaco-historic-grand-prix.com/de/2844-historic-monaco-gp/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2016 Copyright tas medienhaus